Fair-Play wird belohnt

Quelle: Ipf- und Jagstzeitung vom 07.11.2017

Wein- und Vereinsabend 2017

Quelle: Ipf- und Jagstzeitung vom 30.10.2017

Faustball-EM 2018 rückt näher

Quelle: Schwäbische Post vom 19.10.2017

Leon Hofmann erhält WFV Fair-Play-Preis

Quelle: Schwäbisch Post vom 08.08.2017

Fußballer sichern sich die Meisterschaft

Fast 40 Jahre musste die Fußballabteilung auf diesen Tag warten. In der Saison 1979/80 stiegen die Adelmannsfelder Kicker letztmalig auf, damals noch in die Bezirksliga. Seit dem 14.05.2017 ist es wieder soweit: Bereits am viertletzten Spieltag stand die Meisterschaft in der Kreisliga B III und damit verbunden der Aufstieg in die Kreisliga A II fest. Nach mehr als 20 Jahren verlässt der TSV damit wieder die Niederungen der B-Klasse und freut sich auf tolle Begegnungen in der neuen Spielklasse. Wir gratulieren unseren erfolgreichen Fußballern um ihr Trainerduo Bernd Landwehr und Paul Bernlöhr!

Bericht der Hauptversammlung 2017

Vorstand Uwe Berroth begrüßte Herrn Bürgermeister Hahn, die anwesenden Mitglieder des Gemeinderats, die Vertreter der örtlichen Vereine sowie die anwesenden Ehrenmitglieder und Mitglieder und stellte fest, dass die Einladung zur Jahreshauptversammlung satzungsgemäß erfolgte und die Versammlung damit beschlussfähig sei. Danach gedachte die Anwesenden den seit der letzten Hauptversammlung verstorbenen Mitgliedern Horst Dobmaier, Ludwig Kalkschmid, Siegfried Kießling, Heinz Grauer, Walter Seib, Siegfried Streicher, Günter Ultsch, Gottlob Maier und Heinrich Riek.

Im Bericht des Vorstands unterstrich Uwe Berroth, dass der Verein im Moment alle Funktionärs- und Übungsleiterpositionen besetzt habe. Er dankte allen für ihr großes Engagement. Ebenso den Sponsoren und Förderern des Vereins und ebenso der Gemeinde für deren Unterstützung. Er unterstrich, dass der Verein ein Beispiel für bürgerschaftliches Engagement in der Gemeinde darstelle. Sinn und Zweck seien kulturelle Beiträge und die Bereitstellung von sportlichen Angeboten. Dementsprechend sei man ständig bestrebt, das Sportangebot an sich verändernde Gegebenheiten anzupassen. Ein Beleg hierfür sei das vor kurzem eingeführte Angebot „MännerFitness“, welches guten Anklang finde.

Schriftführer Stefan Jenninger ging in seinem Bericht zunächst auf die Mitgliederentwicklung ein und musste dabei von einem kleinen Mitgliederrückgang um zwei auf nun 834 Mitglieder berichten. Anschließend gab er einen kurzen Überblick über die Arbeit des Ausschusses, welcher 2016 insgesamt neun Sitzungen abgehalten hatte. Abschließend erinnerte er in einem Bildvortrag an die Veranstaltungen des abgelaufenen Vereinsjahres: Jahreshauptversammlung, Sportwoche, Sanierung der Flutlichtanlage am unteren Sportplatz sowie Wein- und Vereinsabend. Zum Abschluss wies er auf den neuen Internetauftritt des TSV hin.

Finanzvorstand Franz Kinzler dankte zunächst seinen Mitarbeitern Andreas Funk, Margrit Vetter, Anne Glombik und Holger Brack für Ihre Arbeit. Er konnte in seinem Jahresabschluss einen Jahresüberschuss, bereinigt um den „Sondereffekt“ wie die Abrechnung der neuen Flutlichtanlage, von 4.950 €. Dieser war vorwiegend auf die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge sowie die guten Ergebnisse der Veranstaltungen zurückzuführen. Er dankte im Zusammenhang mit der Flutlichtanlage Manuel Wild, Christoph Funk und Ralf Rechtenbacher für die Betreuung der Crowdfunding-Aktion. Diese brachte ein Spendenaufkommen in Höhe von 9.275 €, davon steuerte 3.380 € die VR-Bank Ellwangen bei. Das Barvermögen des TSV stieg auf 36.262,97 € bzw. 43,60 € je Mitglied. Die Aufwendungen für den Sportbetrieb bleiben unverändert hoch, ebenso die Verbandsbeiträge und Versicherungen. Als Risikopuffer, als Gegenwert für die Spendenbescheinigungen, für Anschaffungen sowie wegen des Liquiditätsverlaufs von ca. 20.000 € pro Jahr sei ein Barvermögen in dieser Höhe für den Verein notwendig. Franz Kinzler bedankte sich recht herzlich bei allen Spendern und Sponsoren. Abschließend warf er einen Ausblick auf die Faustball-EM 2018. Dabei sollen die Fixkosten durch Sponsoren und konservativ gerechnete Zuschauereinnahmen finanziert werden. Es werden keine Fördervereine für die Veranstaltung gegründet sondern alles über den TSV direkt abgerechnet. Das Gesamtbudget wird im Bereich von 100.000 € liegen.

Die Kassenprüfer Stefanie Härer und Jochen Schmid hatten die Kasse am 13.02.2017 geprüft. Jochen Schmid bescheinigte dem Kassenverwalter eine einwandfreie Kassenführung. Die Prüfer konnten keinerlei Beanstandungen feststellen. Er schlug die Entlastung der Vereinsleitung vor.

 

Anschließend folgten die Berichte der einzelnen Abteilungen. Fußball-Jugendleiter Roland Schmid zeigte die Geburtenentwicklung in der Gemeinde auf. Aufgrund der rückläufigen Kinderzahlen in der Gemeinde seien in absehbarer Zukunft keine eigenen Mannschaften mehr möglich. Vor diesem Hintergrund sei die eingegangene Kooperation mit dem TV Neuler die richtige Entscheidung gewesen und habe sich im ersten Jahr bewährt. Trotz Kooperation sei es im kommenden Jahr evtl. nicht möglich, eine A-Jugend zu stellen, da viele Spieler zu den Aktiven kommen werden.

Roland Schmid gab einen Überblick über die Einzelnen Jugendmannschaften und die Trainerteams. Er konnte vom Aufstieg der C- und B-Jugend in die Leistungsstaffel berichten. Weiter zeigte er Impressionen von der Jugendfreizeit mit Ex-Profi Bernd Maier auf dem Sportplatz in Adelmannsfelden und dem Trainingslager der größeren Jugend in der Partnergemeinde Bagnara di Romana. Abschließend dankte er den Sponsoren Ostalb PA, EnBW und Reck Bau sowie allen Trainern und Betreuern.

Jan Bernlöhr, stellv. Abteilungsleiter Fußball, berichtete dass die 1. Mannschaft die Relegation zur Kreisliga A in der vergangenen Saison nur knapp verfehlt habe. Die 2. Mannschaft habe ebenfalls eine gute Runde gespielt. Im Sommer habe man dann einen Wechsel auf der Trainerposition von Dejan Nikoloski zu Bernd Landwehr stattgefunden. Nach einer tollen Hinrunde belegt die Mannschaft im Moment mit 17 Siegen aus 18 Spielen und elf Punkten Vorsprung überlegen den 1. Platz. Diesen Vorsprung wolle man verteidigen und damit den Aufstieg perfekt machen. Bei der 2. Mannschaft stimmt die Einstellung die Trainingsbeteiligung. Leider schlägt sich dies nicht in den entsprechenden Ergebnissen und einer Spitzenposition nieder. 

Faustball-Abteilungsleiter Uwe Vogt bedankte sich vorab beim ganzen Verein und der Gemeinde für die Unterstützung bei der EM-Bewerbung. Im Jugendbereich seien momentan 20 Spielerinnen und Spieler aktiv. Die D-Jugend spiele außer Konkurrenz, da hier auch ältere Spielerinnen aktiv seien. Er konnte von der Meisterschaft und dem Aufstieg der Männer I in der Hallenrunde berichten. Diese spielen damit in dieser Saison sowohl in der Halle als auch auf dem Feld in der Landesliga. Die Männer 45 haben sich die Meisterschaft in der Landesliga gesichert. Auch das Frauenteam entwickle sich sportlich sehr gut. Abschließend berichtete er vom Abteilungsausflug in die Schweiz. Er dankte seinen Mitstreitern in der Abteilungsleitung sowie allen Aktiven und Helfern für ihr Engagement. 

Armin Hofmann berichtete für die Tischtennis-Abteilung von einer guten Entwicklung der U18. Leider könne man weiterhin keine Mannschaft bei den Aktiven stellen. Er dankte den Trainern Arnd Schütze und Paul Bareis sowie den Betreuern Udo Berroth und Wolfgang Maier für ihr Engagement.

Abteilungsleiterin Sieglinde Rieck lobte den guten Besuch der Turnstunden beim Jedermannturnen und das große Engagement von Übungsleiterin Anne Feil. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Abteilung habe man im vergangenen Jahr einen Ausflug nach Passau unternommen. Sie dankte ihrer Abteilung für das Engagement bei den Veranstaltungen des Gesamtvereins.

Abteilungsleiterin Anne Kathrin Grabinger ging zunächst auf die Umbenennung der Abteilung ein. Dies kam durch eine Verbreitung des bisherigen Sportangebots Aerobic und Seniorengymnastik um Zumba und MännerFitness zu Stande. Die Abteilung nehme durch die neuen Angebote eine sehr erfreuliche Entwicklung in den Mitgliederzahlen. Die Trainingseinheiten seien immer gut besucht. Sie dankte den Übungsleiterinnen Sabine Funk und Sabine Boost für das abwechslungsreiche und kompetente Training.

 

Bürgermeisters Edwin Hahn führte die Entlastung der Vereinsleitung durch, welche einstimmig erfolgte. Er zeigte sich überwältigt von der Teilnahme an der Hauptversammlung und überbrachte die Grüße der Gemeinde und den Dank für die vielfältigen Beiträge des Vereins zum kulturellen Angebot im Jahresverlauf. Er gratulierte allen Meistermannschaften zu ihren Erfolgen. Weitere lobte er die Kooperationen im Jugendbereich beim Fußball und beim Volleyball. BM Hahn freute sich überdies über das neue Sportangebot MännerFitness, welches er selber bereits mehrfach besucht habe. Der Bürgermeister unterstrich die Infrastrukturverbesserung der Gemeinde durch die Sanierung des Spielfeldes an der Halle und den Einbau der Beregnungsanlage. In diesem Zusammenhang dankte er besonders der VR-Bank für die Unterstützung im Bereich des Flutlichts. Die Verlegung des Beachvolleyball-Felds in den Dreispitz habe sich aus seiner Sicht absolut bewährt. Er bat daher darum, besonders sorgsam mit den Sportanlagen umzugehen. Für die Durchführung der EM im kommenden Jahr werde viel Aufwand erforderlich sein. Er appellierte an alle Mitglieder sich hier nach Kräften zu engagieren.

Die Wahlen in diesem Jahr ergaben folgende Ergebnisse:

Vorstand:

Vorstand Öffentlichkeitsarbeit      Uwe Berroth                                        einstimmig

Vorstand Sportbetrieb                 Jürgen Sliatschan                                einstimmig

Vorstand Finanzen                      Franz Kinzler                                       einstimmig

Vorstand Organisation                Dietmar Lenz                                       einstimmig

Schriftführer                                Stefan Jenninger                                  einstimmig

Abteilungsleiter:

Fußball                                         Otto Feil

Stellvertreter Fußball                   Carlo Weißenburger und Jan Bernlöhr

Jugendleiter Fußball                    Roland Schmid

Stellvertreter                                Martin Bauer und Marcel Bernlöhr

Faustball                                      Anton Hilsenbeck, Uwe Vogt und Björn Siegel

Jugendleiter Faustball                 Victor Höpker

Tischtennis                                   Armin Hofmann und Paul Bareis

Volleyball                                      Lisa Fahrian und Lisa Weißenburger

Jedermannsturnen                       Sieglinde Rieck

Aerobic                                         Anne Kathrin Grabinger

Kinderturnen                                 Silke Stier                                             einstimmig

Beisitzer:

Mitgliederverwaltung                    Annegret Glombik

Einkauf                                         Holger Brack

Laufende Kassengeschäfte          Andreas Funk

Buchführung                                 Margrit Vetter                                      einstimmig

 

Kassenprüfer                                Stefanie Härer und Jochen Schmid        einstimmig

 

Durch die Jugendvollversammlung gewählt und von der Hauptversammlung bestätigt wurden:

Gesamtjugendleiter                     Andreas Jungkunst

Jugendsprecher:                         Johannes Groß (Fußball)

                                                    Jana Häußer (Faustball)

                                                    Maren Schneider (Volleyball)

 

Geehrt wurden in diesem Jahr folgende Vereinsmitglieder:

Vereinsnadel in Bronze für 15-jährige Mitgliedschaft

Erhardt, Christine, Ebert, Rebecca, Hermann, Rita, Feil, Sebastian, Rieker, Benjamin, Jungkunst, Andreas, Bauer, Alexander, Rachfahl, Helmut.

Vereinsnadel in Silber für 30-jährige Mitgliedschaft

Fahrian, Ute, Häfele, Anke, Seichter, Markus, Härer, Stephanie, Stelzer, Wolfgang, Hummel, Petra, Strähle, Eva, Kiessling, Maria, Ziegler, Anke, Rieker, Ursula, Frey, Thomas.

Vereinsnadel in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft

Fischer, Hans, Bauer, Uwe, Fischer, Johannes, Berroth, Bernd, Haas, Sieglinde, Groß, Kuno, Häfele, Sigrid, Hägele, Peter, Hilsenbeck, Anton, Hofmann, Armin, Joos, Gertrud, Hofmann, Beate, Müller, Inge, Kiesel, Birgit Ott, Edda, Kipf, Helmut, Schmid, Bernd, Ott, Ralf, Vetter, Margrit, Schwarz, Lothar, Bauer, Birgit.

Zum Ehrenmitglied ernannt für 50-jährige Mitgliedschaft

Bareis, Paul, Berroth, Julius, Dieterich, Werner, Haas, Marianne, Groß, Martin, Joos, Walter, Müller, Richard, Malisi, Christoph, Rieck, Gerhard, Schmid, Else, Berroth, Doris, Winter, Wolfgang.

Jugendleiter-Ehrennadel des WFV für 5-jährige Trainertätigkeit 

Simon Schmid, Manuel Wild, Hannes Häfele, Oliver Hahn

Anträge zur Hauptversammlung gingen in diesem Jahr keine ein. Uwe Berroth und Franz Kinzler informierten die Versammlung zum Abschluss über den Stand der Planungen zur Faustball-EM 2018 in den verschiedenen Teilbereichen. Sie baten die Anwesenden darum, ihre Urlaubsplanung im kommenden Jahr an der Veranstaltung auszurichten, so dass möglich alle Mitglieder für Arbeitseinsätze zur Verfügung stehen. Überdies sind alle Mitglieder herzlich willkommen, sich mit ihren spezifischen Fähigkeiten einzubringen. Als positives Beispiel nannten sie Katja Kiesel, welche das Logo, das Banner und das Roll-up für die Veranstaltung erstellt hat. Abschließend gaben sie bekannt, dass Frau Dr. Susanne Eisenmann die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernommen hat.

Hier finden Sie den Jahresbericht 2016 als Download.

Der Vorstand und die Geehrten der Hauptversammlung 2017

Der Vorstand mit den geehrten Mitgliedern der Hauptversammlung 2017

Unsere neuen Ehrenmitglieder nach der Hauptversammlung 2017