Aus der Vereins-Chronik

 

24.10.1924 Vereinsgründung als Turnverein Adelmannsfelden
1926 Die Gemeinde stellt dem Verein in der alten Schule einen Turnraum zur Verfügung. In mühevoller Handarbeit wurde dieser um 2 Meter tiefer gelegt.
1926-1939 Hervorragende Platzierungen und vorderste Plätze bei Landesturnfesten, Deutschen Turnfesten und regionalen Vergleichswettkämpfen.
1943 Einstellung des Sportbetriebs, nachdem der letzte Turnwart zur Wehrmacht einrücken musste.
09.04.1946 Offizieller Wiederbeginn mit dem Sportbetrieb (Turnen und Leichtathletik), nun als Turn- und Sportverein
ab 1946 Gründung der Fußballabteilung, die Spiele fanden auf dem berüchtigten Sportplatz an der Rot statt
1947 Schauturnen der Deutschlandriege (Nationamannschaft) in Adelmannsfelden 
1964 Gründung der Ski-Abteilung durch Ernst Hofmann, Anschaffung eines Motorschlittens
1967 Bau der Turnhalle und des "alten" Sportplatzes samt Leichtathletikanlagen. Durch die anschließende Neugründung von Abteilungen erfuhr der Verein einen großen Aufschwung.
1970 Bau der Skisprungschanze im Rottal mit möglichen Weiten bis zu 35 Metern
1980 Bau des zweiten Sportplatzes
1980 Seit 1980 findet jährlich die Sportwoche statt. In sämtlichen Ballsportarten (Fußball, Faustball, Volleyball, Tischtennis) wird ein Dorfpokal ausgespielt. Insbesondere der Fußball-Dorfpokal mit regulären Wettkampfbedingungen (Großfeld) stellt einen Hauptprogrammpunkt dar.
1980 - 86 Adelmannsfelden spielt in der Fußball-Bezirksliga
1984 Gaukinderturnfest anläßlich des 60-jährigen Bestehens mit über 2.000 Teilnehmern und ebenso vielen Zuschauern
1984 Gewinn des Fußball-Bezirkspokals und Teilnahme am WFV-Pokal
1985 Seit den 80er Jahren findet alljährlich am letzten Wochenende im Oktober der Vereins- und Weinabend statt. Das legendäre Programm wird von allen Abteilungen unter der Regie der Fußball-Abteilung mitgetragen. 
1990 Die Mitgliederverwaltung wird in die EDV überführt.
1993 Gründung der Aerobic-Abteilung
2000 Die Faustball-Männer erreichen die Vize-Meisterschaft beim württembergischen Pokalwettbewerb, dem Schwabenpokal.
2002 Beim letzten Skispringen auf der Rottalschanze kann der TSV u. a. die spätere Olympiasiegerin Carina Vogt in Adelmannsfelden begrüßen. Wegen Schneemangels finden keine weiteren Springen statt.
2007 Nachdem kein 1. Vorsitzender für den Verein gefunden werden konnte, gab sich der Verein in einer Satzungsänderung grundlegend neue Führungsstrukturen. Erstmals wird der Verein von mehreren gleichberechtigten Vorsitzenden geführt.
2010 Nach über 40 Jahren wird Hand an die Otto-Ulmer-Halle gelegt. In einem Millionenprojekt wird die Halle von Grund auf saniert und deutlich vergrößert. Der TSV beteiligt sich mit vielen ehrenamtlichen Helfern an den Bauarbeiten.
2010 Der TSV geht online
2014 Die Volleyball-Damen feiern die Meisterschaft in der Kreisliga A und steigen in die Bezirksliga auf
05.06.2015 Faustball-Länderspiel Deutschland - Schweiz im Rahmen eines Trainingslagers beider Nationalteams auf dem Sportgelände in Adelmannsfelden
2017 Aus der Aerobic-Abteilung wird durch neue Angebote die Abteilung Fitness
2017 Die Fußballer werden überlegen Meister in der Kreisliga B III und kehren nach 21 Jahren in die Kreisliga A zurück